Sonntag, 26. Dezember 2010

Soundtrack Of The Moment: Herbert Grönemeyer - Liebe Lügt Nicht

Die "Soundtrack Of The Moment"-Reihe dient einem ganz einfachen, egoistischen Zweck: Meine Lieblingsvideos, -bands, -songs etc. kompiliert als ewig fortgeschriebener Video-Soundtrack zum Nachhören und Erinnern.

Heute: Herbert Grönemeyer. Ja, genau der. In diesem Blog. Tatsächlich mag ich Grönemeyer ab und zu, in kleinen Dosen - aber dann sehr gerne. Bezeichnenderweise ist "Bleibt alles anders" mein Lieblings-Album, während das in der öffentlichen Wahrnehmung - weil zu sperrig - eher unterging. Da kommen halt "Mensch"-liche Themen doch besser an.

Aber egal. Der Song "Liebe lügt nicht" aus dem letzten Album "12" ist so grönemeyerisch-typisch dick aufgetragen, steigert sich mit jedem Refrain, bis er im großen Finale implodiert. Die Bühnenprojektion, die während des Konzerts zu diesem Song lief, transportiert das Ganze so herrlich, dass es sich schon alleine anzusehen lohnt. Zugegebenermaßen ergreifend. Schön. Wenn man die Geduld aufbringt, den Chor zu erwarten.

Freitag, 24. Dezember 2010

Face Tomorrow: Neues Label und neues Album

Pünktlich zu Weihnachten flattert folgende frohe Botschaft ins Haus: Meine holländischen (Post)-Hardcore Lieblinge Face Tomorrow haben mit Redfield Records endlich wieder ein ordentliches Label - und ich damit wieder die Hoffnung auf ein neues Album, das auch in Deutschland vertrieben wird.

Bereits seit über elf Jahren in der internationalen Musikszene aktiv, sorgten insbesondere ihre beiden ersten Alben „For Who You Are“ (2002) und „The Closer You Get“ (2004), sowie ausgiebige Touren mit weit mehr als 500 Shows in ganz Europa für reichlich Furore in der Indie-Szene. Leider war das letzte Album „In The Dark“ (2008) nur in Benelux erhältlich, aber die Zeiten scheinen nun vorbei: Das neue, selbstbetitelte Album von Face Tomorrow wird nun europaweit am 25.03.2011 auf Redfield Records erscheinen.

Achja: Wer die Band noch nicht kennen sollte, kann sich hier die Songs aller drei Alben anhören und dort sogar die ersten beiden Alben gratis downloaden!

Freitag, 10. Dezember 2010

Video: Coldplay - Christmas Lights

So, nachdem Nürnberg heute im Schnee-Chaos versunken ist und sich der Geschenksuch-Wahnsinn - sei es der Verdrängung oder anderen Kalamitäten geschuldet - momentan in Grenzen hält, kann man am 3. Adventswochenende doch fast in besinnliche Weihnachtsstimmung geraten.

Dachten sich wohl auch Coldplay und spendieren ihren Fans den Weihnachtssong "Christmas Lights" inklusive des Videos von Mat Whitecross, in dem mehrere Elvise (?) ihren Auftritt haben. Warum? Keine Ahnung. Aber was soll´s:

Edit: Sieht jemand das Video? Ich nämlich nicht. Einbetten außerhalb von YouTube scheint nicht der Liebling von Google Blogger zu sein (ein Schelm wer Böses dabei denkt). Deshalb hier ganz klassisch: Ein Link.

Mittwoch, 8. Dezember 2010

Soundtrack Of The Moment: John Lennon - Imagine

Die "Soundtrack Of The Moment"-Reihe dient einem ganz einfachen, egoistischen Zweck: Meine Lieblingsvideos, -bands, -songs etc. kompiliert als ewig fortgeschriebener Video-Soundtrack zum Nachhören und Erinnern. Vielleicht ist ja auch was für euch dabei - und löst den "Als ich das gehört habe, da...."-Moment aus.

Heute ganz klar im Zeichen des 30. Todestages von John Lennon, der am 8. Dezember 1980 in New York erschossen wurde. Ob der Ausnahmeerscheinung des Künstlers braucht man nicht mehr viel Worte verlieren - zu immanent ist sein Leben und sein Werk. Und außerdem machen sich am heutigen Tag viele andere genügend Gedanken darüber.

Dazu beschäftigt sich der heute startende Kinofilm "Nowhere Boy" mit der Geburtsstunde der berühmtesten Band der Welt -und bietet einen Blick in die Seele eines rebellischen Teenagers: John Lennon (* 9. Oktober 1940 in Liverpool, England; † 8. Dezember 1980 in New York City, Vereinigte Staaten).

Haftungsausschluss

Das Online-Magazin www.lifesoundsreal.de ist ein unabhängiges Webzine zum digitalen Lifestyle. Mit Neuigkeiten, Empfehlungen und Tests zu Musik, Technik, Gesellschaft und dem Rest des täglichen Wahnsinns.

Alle enthaltenen Informationen werden mit größter Sorgfalt kontrolliert. Der Autor kann jedoch für Schäden nicht haftbar gemacht werden, die in Zusammenhang mit der Verwendung dieser Inhalte stehen. Der Autor übernimmt keine Verantwortung für die Inhalte die nicht auf www.lifesoundsreal.de, sondern durch Verlinkung zu anderen Seiten, enthalten sind. Zudem wird keine Haftung für Tourdaten oder ähnliche Terminbekanntmachung übernommen. Texte dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Autors weiter verwendet werden.

Der Autor recherchiert nach bestem Wissen und Gewissen. Trotzdem kann keine Gewähr für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität übernommen werden. Jegliche Haftung, insbesondere für eventuelle Schäden oder Konsequenzen, die durch die Nutzung der angebotenen Informationen entstehen, sind ausgeschlossen.