Montag, 27. Januar 2014

Microsoft Cloud-Service: Aus SkyDrive wird bald OneDrive

Microsofts Cloud-Service SkyDrive erhält einen neuen Namen und wird bald OneDrive heißen, das teilte Microsoft heute mit. Im Rahmen der bevorstehenden Umbenennung soll sich für bestehende SkyDrive- und SkyDrive Pro-Kunden nichts ändern - gespeicherte Inhalte und Funktionen bleiben für Nutzer wie gewohnt verfügbar.


Logo OneDrive
Quelle: Microsoft Nesdesk

Mit OneDrive bekommen Kunden somit auch zukünftig alle Vorteile des Cloud-Services von Microsoft: Einen zentralen Ort, der alle wichtigen Inhalte wie Fotos, Videos sowie Dokumente, zu jeder Zeit und über jedes Gerät verfügbar macht und nahtlos miteinander verknüpft - ob auf Smartphone, Tablet oder PC - so liest es sich in der kurzen Pressemitteilung von Microsoft.

Weitere Details zum Launch von OneDrive gibt es aktuell noch nicht, sollen aber in Kürze bekanntgegeben werden. Aktuelle Infos zu OneDrive gibt es aber auf den neuen OneDrive Blog.

Donnerstag, 9. Januar 2014

Comeback Kid: Neues Album "Die Knowing" erscheint am 7. März 2014

Die Jungs von Comeback Kid gehören zu meinen absoluten Lieblingen und sind gleichzeitig eine der wichtigsten Hardcore-Acts der letzten zehn Jahre. Kaum eine andere Gruppe hat auf Platte und an der Livefront dermaßen konsequent überzeugt und eine treue Anhängerschaft aufgebaut.

Da freut es mich natürlich besonders, das für dieses Jahr endlich wieder ein neues Album angekündigt wurde: Album Nummer fünf der Kanadier wird "Die Knowing" heißen und am 7. März 2014 bei Victory Records erscheinen.

Sobald es Details vom Tracklisting gibt, erfahrt ihr es natürlich hier. Mit einer passenden Tour zum neuen Album ist ebenfalls für das Frühjahr 2014 zu rechnen.

Mittwoch, 8. Januar 2014

Playstation 4: Sony übertrifft die Verkaufszahlen der XBox One um Längen

Nachdem bereits Microsoft die Verkaufszahlen der XBox One bekanntgab, gibt es nun die Antwort von Sony: Der Absatz für die PlayStation 4 (PS4) hat am 28. Dezember 2013 die Marke von 4,2 Millionen erreicht und ist damit explosionsartig gewachsen.

Die Verkaufszahlen für PS4-Software waren während des Weihnachtsgeschäfts mit mehr als 9,7 Millionen verkaufter Exemplare im Einzelhandel weltweit und über digitale Downloads im PlayStation Store weiterhin hoch.

Zu den Bestsellern im Weihnachtsgeschäft zählten die Spiele Call of Duty: Ghosts von Activision, Assassin’s Creed IV Black Flag von Ubisoft, Battlefield 4 und FIFA 14 von Electronic Arts Inc. sowie Killzone™ Shadow Fall von Sony Computer Entertainment Worldwide Studios (SCE WWS).

Bis jetzt wurden mehr als 1,7 Millionen Gameplay-Übertragungen von PS4-Systemen über die Video-Streamingplattformen Twitch und Ustream vorgenommen - insgesamt mehr als 55 Millionen Minuten. Nach Angaben von Twitch gehen 20 Prozent der Übertragungen auf PS4-User zurück. Ustream verzeichnet ebenfalls 40 Minuten Streaming pro Nutzer. Die Gameplay-Übertragungen wurden insgesamt knapp 22 Millionen Mal betrachtet.

Insgesamt also ein mehr als erfolgreicher Start der neuen Playstation-Konsole - und sie schlägt damit den direkten Konkurrenten, die Microsoft XBox One, um Längen: Die hatte sich nämlich bis Weihnachten "nur" drei Millionen mal verkauft (Quelle).

Haftungsausschluss

Das Online-Magazin www.lifesoundsreal.de ist ein unabhängiges Webzine zum digitalen Lifestyle. Mit Neuigkeiten, Empfehlungen und Tests zu Musik, Technik, Gesellschaft und dem Rest des täglichen Wahnsinns.

Alle enthaltenen Informationen werden mit größter Sorgfalt kontrolliert. Der Autor kann jedoch für Schäden nicht haftbar gemacht werden, die in Zusammenhang mit der Verwendung dieser Inhalte stehen. Der Autor übernimmt keine Verantwortung für die Inhalte die nicht auf www.lifesoundsreal.de, sondern durch Verlinkung zu anderen Seiten, enthalten sind. Zudem wird keine Haftung für Tourdaten oder ähnliche Terminbekanntmachung übernommen. Texte dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Autors weiter verwendet werden.

Der Autor recherchiert nach bestem Wissen und Gewissen. Trotzdem kann keine Gewähr für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität übernommen werden. Jegliche Haftung, insbesondere für eventuelle Schäden oder Konsequenzen, die durch die Nutzung der angebotenen Informationen entstehen, sind ausgeschlossen.