Sonntag, 12. Februar 2012

3 Jahre Bloggen: "Und das Lustige dabei: Es scheint die Leute zuinteressieren" - Ein Rückblick auf die Anfänge

Heute mal wieder in eigener Sache: Denn nach etwas mehr als drei Jahren Bloggen mit lifesoundsreal, ist es an der Zeit eine Zwischenbilanz zu ziehen.

Was im Januar 2009 eigentlich als Verlegenheitslösung augrund des Endes unseres Musikmagazins Sellfish.de startete, hat sich als Blog inzwischen mehr als etabliert. Dabei war Anfang tatsächlich etwas holprig: Voller Ideen und dem Drang weiter über Musik (und darüberhinaus) zu schreiben - aber leider vollkommen ohne HTML- und sonstiger Programmierkenntnisse, blieb mir eigentlich nur eins: Ein Blog.

Und das einfache System von Blogger erlaubt auch einem absoluten Anfänger wie mir das schnelle Veröffentlichen von Inhalten in einem eingiermaßen akzeptablen Layout. Mittlerweile sind über drei Jahre vergangen und nicht nur Blogger hat sich von einer grauen Maus zu einer konkurrenzfähigen Blog-Plattform entwickelt. Auch lifesoundsreal.de - bzw. lifesoundsreal.blogspot.com, hat eine erstaunliche Wandlung durchgemacht, die ich so niemals erwartet hatte.

Anfangs noch als Teil des Sellfish-Idee gestartet, lag das Hauptaugenmerk weiterhin auf dem Idealismus der alternativen Musik eine Plattform zu geben: Reviews, News, Konzertberichte und Band-Vorstellungen. Dazu die Möglichkeit, über eigene Themen auch abseits der Musik berichten zu können. So war der erste Blog-Post dann auch keine Review, sondern ein erster Gedanken-Erguss aus der Reihe"Wortgedanken".

Irgendwie bezeichnend, denn nach und nach entwickelte sich die Idee "lifesoundsreal" über das Musik-Thema hinaus. Und mit ihr auch die Zugriffszahlen. Mit nur ca. 10-20 Besucher auf meinem Blog, die meine CD-Reviews (weiterhin voller Inbrunst und mit dem Augenmerk auf hochwertigen Schreibstil verfasst) lasen, machte sich zugegebenermaßen bald eine gewisse Enttäuschung breit. Und es brauchte etwas Zeit, bis ich aus der Not eine Tugend machte: Wenn mein Blog schon kaum gelesen wird, dann kann ich ja posten, was ich will.

Ein Motto, das lifesoundsreal eine komplette Neausrichtung gab. Nicht nur, dass lifesoundsreal endlich seine eigene Domain erhielt (die Anleitung dazu ist übrigens einer der meist gelesenen Posts) - nein, auch das Inhaltsspektrum wurde aufgebohrt:

Zur Musik kamen Technik, das Web 2.0 und alle anderen Themen des digitalen Zeitgeschehens. Seitdem finden sich unter dem neuen Selbstverständnis "lifesoundsreal.de - Musik. Technik. Digitaler Lifestyle" Produktests, Anleitungen, Kommentare und Berichte aus meinem eigenen nicht definierbaren Interessens-Urwald. Und das Lustige dabei: Es scheint die Leute zu interessieren.

Heute haben sich meine Besucherzahlen verzehnfacht. Einzelne Posts haben zusätzlich besonders hohe und beständige Besucherzahlen (darüber aber bald mehr in Teil 2 des Rückblicks). Mit Facebook und Twitter hat sich ein erweitertes Netzwerk gefunden, über das ich meine Ideen und Posts teilen kann. Und auch wirtschaftlich ist lifesoundsreal heute unabhängig: Durch Adsense und Affiliates sowie eine gewissen Maß an ethisch vertretbarem Blog-Marketing, werden die Serverkosten gedeckt und ein zusätzlich motivierendes Blog-Taschengeld generiert.

Aber die eigentliche Bezahlung und Motivation beim Bloggen auf lifesoundsreal sind die Zugriffszahlen, Backlinks und Kommentare im Blog - und die Retweets, +1 und Likes der sozialen Netzwerken. Klingt ideologisch - aber ist so. Deshalb mache ich auch weiter. Und lass mich mal überraschen, wohin die Reise von lifesoundsreal.de noch geht.

P.S.: Eine Bilanz zu den Zugriffszahlen, Backlinks, Besucherquellen und Monetarisierung ziehe ich in Teil 2 meines Rückblicks. Sobald er online ist, werde ich ihn hier verlinken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Haftungsausschluss

Das Online-Magazin www.lifesoundsreal.de ist ein unabhängiges Webzine zum digitalen Lifestyle. Mit Neuigkeiten, Empfehlungen und Tests zu Musik, Technik, Gesellschaft und dem Rest des täglichen Wahnsinns.

Alle enthaltenen Informationen werden mit größter Sorgfalt kontrolliert. Der Autor kann jedoch für Schäden nicht haftbar gemacht werden, die in Zusammenhang mit der Verwendung dieser Inhalte stehen. Der Autor übernimmt keine Verantwortung für die Inhalte die nicht auf www.lifesoundsreal.de, sondern durch Verlinkung zu anderen Seiten, enthalten sind. Zudem wird keine Haftung für Tourdaten oder ähnliche Terminbekanntmachung übernommen. Texte dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Autors weiter verwendet werden.

Der Autor recherchiert nach bestem Wissen und Gewissen. Trotzdem kann keine Gewähr für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität übernommen werden. Jegliche Haftung, insbesondere für eventuelle Schäden oder Konsequenzen, die durch die Nutzung der angebotenen Informationen entstehen, sind ausgeschlossen.