Dienstag, 5. Juni 2012

Organspende - und worauf wartest du? (Sponsored Post)

Das Thema Organspende ist ein äußerst wichtiges und sehr persönliches Thema, mit dem man sich unbedingt auseinandersetzen sollte - auch wenn es sicherlich nicht ganz einfach ist. Aber immerhin wurde mit der Organspende-Reform zumindest ein erster Schritt in die richtige Richtung getan.

Zwar sagen nach der jüngsten Umfrage der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) von 2010 74 Prozent der Deutschen, dass sie mit einer Organentnahme nach ihrem Tode einverstanden wären, jedoch besitzt nur jeder fünfte Deutsche einen Spendeausweis. Inzwischen gibt es diesen sogar als App fürs iPhone.

Dabei ist der Bedarf an Spenderorganen hoch. Viele Menschen müssen viele Jahre warten, bis sie ein geeignetes Spenderorgan erhalten. Meist ist eine Transplantation der einzige Weg, der das Leben eines Menschen retten kann.

In Deutschland stehen derzeit etwa 12.000 Patienten auf der Warteliste für eine Transplantation, wie eben Michael, der junge Mann in dem Video, der auf eine Spenderniere wartet – inmitten von wartenden Fahrgästen, denen die Ankunft der nächsten Bahn schon zu lange dauert.



Leider warten auch viele vergebens. Täglich sterben statistisch gesehen drei Patienten auf der Warteliste, die mit einer Organspende hätten gerettet werden können. Damit nun geholfen werden kann, ist es wichtig, dass sich viele Menschen mit dem Thema beschäftigen und sich für eine Organspende entscheiden.

Das wichtigste ist jedoch, dass man sich zu dem Thema eine eigene Meinung bildet. Informationen dazu bietet die Initiative Fürs Leben. Ob man sich letztendlich für die Organspende entscheidet oder dagegen, ist und bleibt aber eine ganz persönliche Entscheidung.

Ein kleiner Anstoß, vielleicht für eine erste Auseinandersetzung mit dem Thema, kann mit dieser Kampagne hoffentlich gegeben werden. Ein Sponsored Post (und ihr kennt vielleicht meinen Standpunkt dazu), der mehr als Sinn macht.



Quelle: Sponsored Post

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Haftungsausschluss

Das Online-Magazin www.lifesoundsreal.de ist ein unabhängiges Webzine zum digitalen Lifestyle. Mit Neuigkeiten, Empfehlungen und Tests zu Musik, Technik, Gesellschaft und dem Rest des täglichen Wahnsinns.

Alle enthaltenen Informationen werden mit größter Sorgfalt kontrolliert. Der Autor kann jedoch für Schäden nicht haftbar gemacht werden, die in Zusammenhang mit der Verwendung dieser Inhalte stehen. Der Autor übernimmt keine Verantwortung für die Inhalte die nicht auf www.lifesoundsreal.de, sondern durch Verlinkung zu anderen Seiten, enthalten sind. Zudem wird keine Haftung für Tourdaten oder ähnliche Terminbekanntmachung übernommen. Texte dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Autors weiter verwendet werden.

Der Autor recherchiert nach bestem Wissen und Gewissen. Trotzdem kann keine Gewähr für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität übernommen werden. Jegliche Haftung, insbesondere für eventuelle Schäden oder Konsequenzen, die durch die Nutzung der angebotenen Informationen entstehen, sind ausgeschlossen.