Mittwoch, 13. Juni 2012

Interne Springer-Mail: Der Briefkasten-Aufkleber von lifesoundsreal.de hilft gegen die gratis BILD-Zeitung!

Wie schon berichtet, plant der Axel-Springer-Verlag zum Bild-Jubiläum am 23. Juni 2012 die Verteilung einer kostenlosen Jubiläumsausgabe der Bild-Zeitung an ALLE deutschen Haushalte.

Bereits kurz nachdem dieser unverschämte Plan bekannt wurde, hat der Blog „lifesoundsreal.de“ einen entsprechenden Briefkasten-Aufkleber zum Download bereitgestellt, um sich gegen diese unerhörte Werbemaßnahme wehren zu können.

Inzwischen hat sich auch eine große Initiative („Alle gegen BILD“) formiert, um diese Kampagne bestmöglich zu boykottieren. Nachdem aber zwischenzeitlich nicht ganz klar war, was aus rechtlicher Sicht das beste Mittel ist, um die ungewollte Zustellung der Gratis-Bild zu verhindern, klärt uns nun freundlicherweise eine interne Mail aus dem Hause Springer über die beste Methode (und nebenbei über das krude Selbstverständnis des Verlags) auf.

Demnach ist „die unadressierte Bild-Jubiläumsausgabe […] an sämtliche Haushalte zuzustellen. Weil es sich um ein Presseerzeugnis handelt, erhalten auch Werbeverweigerer (Briefkastenaufkleber "Keine Werbung") ein Exemplar.

Es gibt nur zwei Fälle, in denen nicht zuzustellen ist:

  • Anzeigenblattverweigerer (Briefkastenaufkleber "Keine Anzeigenblätter", "Keine kostenlosen Zeitungen", und ähnliches): Diese erhalten kein Exemplar. Im Zweifel ist nicht zuzustellen.
  • "Widersprüchler": Es gibt einige Personen, die gegenüber dem Axel Springer Verlag einer Zustellung der Bild-Jubiläumsausgabe schriftlich widersprochen haben. (…)
Heißt also: Ein Aufkleber mit „Keine Werbung“ reicht nicht aus, da die Jubiläumsausgabe (man glaubt es kaum) ein Presserzeugnis ist (zwar vermutlich ohne jeden redaktionellen Anspruch, aber trotzdem). Hilft also nur ein Briefkasten-Aufkleber mit „Keine kostenlose Zeitung“ oder dergleichen.

Klar ist damit aber auch: Der Anti-BILD-Aufkleber von lifesoundsreal.de hilft! Denn lt. interner Mail ist bei derartigen Aufklebern am Briefkasten „im Zweifel (...) nicht zuzustellen“. Und das sollte bei der Aussage „Ich will keine BILD“ ja wohl gewährleistet sein:
Diejenigen, die direkt beim Springer Verlag oder via „Alle gegen BILD“ einer Zustellung widersprochen haben, dürfen sich auch keine Sorgen machen: Springer versendet an "diese Haushalte (…) taggleich einen adressierten roten Umschlag (Großbrief C4), um sie in der Zustellung erkennen zu können. Überall dort, wo der rote Umschlag zuzustellen ist, darf keine Bild-Jubiläumsausgabe eingeworfen werden."

Komische Werbemaßnahmen erfordern anscheinend noch komischere Mittel um diese tatsächlich durchsetzen zu können.

Kommentare:

  1. tja. euer schöner aufkleber hat leider nix geholfen. die kostenlose BILD lag im kasten trotz dieses aufklebers und trotz eines weiteren aufklebers "keine kostenlosen zeitschriften einwerfen."

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, komisch. Bei mir kam nix... Teilweise wurde die gratis Bild aber schon seit Freitag verteilt. Evtl. kam der Aufkleber zu spät?

      P.S. Hoffentlich hast du die Bild trotzdem verwenden können - z.B. Zum Anschüren;)

      Löschen

Haftungsausschluss

Das Online-Magazin www.lifesoundsreal.de ist ein unabhängiges Webzine zum digitalen Lifestyle. Mit Neuigkeiten, Empfehlungen und Tests zu Musik, Technik, Gesellschaft und dem Rest des täglichen Wahnsinns.

Alle enthaltenen Informationen werden mit größter Sorgfalt kontrolliert. Der Autor kann jedoch für Schäden nicht haftbar gemacht werden, die in Zusammenhang mit der Verwendung dieser Inhalte stehen. Der Autor übernimmt keine Verantwortung für die Inhalte die nicht auf www.lifesoundsreal.de, sondern durch Verlinkung zu anderen Seiten, enthalten sind. Zudem wird keine Haftung für Tourdaten oder ähnliche Terminbekanntmachung übernommen. Texte dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Autors weiter verwendet werden.

Der Autor recherchiert nach bestem Wissen und Gewissen. Trotzdem kann keine Gewähr für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität übernommen werden. Jegliche Haftung, insbesondere für eventuelle Schäden oder Konsequenzen, die durch die Nutzung der angebotenen Informationen entstehen, sind ausgeschlossen.