Montag, 26. Oktober 2009

Review: Mumford & Sons - Sigh No More (CD)

Cooperative Music / Universal

Also, mal ehrlich: Irgendwas ist doch grad im Busch - entweder ist es der Jahreszeitenwechsel oder persönliche Befindlichkeiten in der einseitigen (?) Wahrnehmung der musikalischen Landschaft. Schon lange nicht mehr habe ich eine derart große Auswahl an neuen, faszinierenden Bands in meine Low-Fi-Musiksammlung des Herzens aufnehmen dürfen, wie in diesen Tagen (siehe passenderweise auch das aktuelle Review-Special).
Meine neueste Errungenschaft: Mumford & Sons, die gleich mit ihrem Debütalbum in einem Kreuzzug aus Wärme und Harmonie direkt ins Schwarze treffen. Denn "Sigh No More" ist ein Gesamtwerk, das den Hörer schon mit dem gleichnamigen Opener umarmt und sofort in eine andere Welt jenseits von Trubel, Kälte und Ignoranz entführt. Diese Welt, die das Londoner Quartett in ihrer entspannten Art aus den verschiedensten Facetten aus Country, Bluegrass und einem Hauch Americana geschaffen hat, ist der gelungene Rückzugsort für leise Herbstträumereien und gepflegte Wintermelancholie. Mit Klavier, Orgel, Banjo, Mandoline und Kontrabass heben die Vier um Sänger und Mastermind Marcus Mumford den Indie-Folk auf eine neue, gewichtige Stufe und beweisen, dass jenseits der Fleet Foxes und ihrem leicht entrückten Debütalbum noch einiges mehr an Realitätsnähe und Intensität geht.
Auf der Insel sind die Jungs wohl schon längst vom Geheimtipp zu den Stars der New-Folk- und Indie-Szene aufgestiegen und auch hierzulande wird "Sigh No More" ähnlich einschlagen, da bin ich mir sicher. Wer wie Mumford & Sons bei einem Dutzend Songs mit soviel liebestiftender Nestwärme und aufwühlenden Melodien um sich wirft, hat nichts anderes verdient. Ein geniales Debüt, das sich hiermit verdientermaßen an die Spitze meiner oben angesprochenen Musiksammlung des Jahres setzt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Haftungsausschluss

Das Online-Magazin www.lifesoundsreal.de ist ein unabhängiges Webzine zum digitalen Lifestyle. Mit Neuigkeiten, Empfehlungen und Tests zu Musik, Technik, Gesellschaft und dem Rest des täglichen Wahnsinns.

Alle enthaltenen Informationen werden mit größter Sorgfalt kontrolliert. Der Autor kann jedoch für Schäden nicht haftbar gemacht werden, die in Zusammenhang mit der Verwendung dieser Inhalte stehen. Der Autor übernimmt keine Verantwortung für die Inhalte die nicht auf www.lifesoundsreal.de, sondern durch Verlinkung zu anderen Seiten, enthalten sind. Zudem wird keine Haftung für Tourdaten oder ähnliche Terminbekanntmachung übernommen. Texte dürfen nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Autors weiter verwendet werden.

Der Autor recherchiert nach bestem Wissen und Gewissen. Trotzdem kann keine Gewähr für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität übernommen werden. Jegliche Haftung, insbesondere für eventuelle Schäden oder Konsequenzen, die durch die Nutzung der angebotenen Informationen entstehen, sind ausgeschlossen.